Herzlich Willkommen auf den Seiten des Vereins Prävention-Rhein-Neckar e.V.

Kommunale Kriminalprävention Rhein-Neckar e.V. (oder auch Prävention Rhein-Neckar e. V.) ist ein gemeinnütziger Verein, der es sich zum Ziel gesetzt hat, Maßnahmen und Projekte der Kriminalprävention, des Opferschutzes und der Zivilcourage im Rhein-Neckar-Kreis zu fördern und zu unterstützen.

Hinweis:

Sollten auf den Seiten der Homepage noch Texte vorhanden sein, die einen Bezug zur Polizeidirektion Heidelberg haben, ist damit automatisch als Rechtsnachfolger das Polizeipräsidium Mannheim gemeint.

Nächste Mitgliederversammlung

Donnerstag, 16. Mai 2019, 10.00 bis 12.00 Uhr

Kultur- und Sporthalle in Eschelbronn

Schloßstraße 25, 74927 Eschelbronn

AKTUELLES

JUGENDHOF HEIDELBERG ERHÄLT ZUWENDUNG AUS DEM HEIDELBERGER OPFERFONDS

Nähere Informationen finden Sie hier

Neu ab 2019:  TROLLTOLL GESCHICHTEN ALS LESESTUNDE

Nähere Informationen finden Sie hier

Wiesloch - Ehrung im Rahmen "Beistehen statt rumstehen"

Am 21. Januar 2019 konnten die beiden couragierten Helfer Birgit Koch  und Michael Weis für ihr umsichtiges Handeln im Wieslocher Rathaus ausgezeichnet werden.  Bürgermeister der Großen Kreisstadt, Herr Ludwig Sauer, der Leiter des Polizeireviers Wiesloch, Polizeidirektor Peter Albrecht, sowie die Geschäftsführerin des Vereins Kommunale Kriminalprävention Rhein-Neckar e.V., Tanja Kramper, ehrten die Lebensretter mit anerkennden  Worten, Blumen, Urkunden und den  begehrten Wiesloch-Taler.

 

Die beiden Ausgezeichneten retteten letztes Jahr im April einen Mann in letzter Minute vor dem Ertrinken. Nähere Informationen finden sie hier:  

 Bild: Stadt Wiesloch

Download
Bericht der Rhein-Neckar-Zeitung vom 22.01.2019
RNZ Wiesloch 22.01.2019 Beistehen statt
Adobe Acrobat Dokument 274.3 KB

Mauer - Ehrung im Rahmen "Beistehen statt rumstehen"

Für sein aufmerksames und couragiertes Verhalten wurde Kurt Rademacher aus Mauer im Rahmen der Kampagne „Beistehen statt rumstehen“ geehrt. Der Bürgermeister der Gemeinde Mauer, John Ehret, der Leiter des Polizeireviers Neckargemünd, Erster Polizeihauptkommissar Ralf Schwindt, und die Geschäftsführerin des Vereins Kommunale Kriminalprävention Rhein-Neckar e.V., Tanja Kramper, nahmen die Ehrung vor.  

  Was war geschehen?

Am Morgen des 26.11.2018 konnte der Helfer beim Heranfahren an die geschlossene Schranke des Bahnübergangs in Mauer eine männliche Person auf den Gleisen erkennen, welche sich in suizidaler Absicht einem herannahenden Zug näherte. Geistesgegenwärtig sprang Kurt Rademacher aus seinem Pkw, rannte auf die Person zu, und konnte diese kurz vor Erfassen des Zuges vom Gleisbett stoßen. Der Gerettete konnte anschließend in ärztliche Obhut übergeben werden. Der Verein Prävention Rhein-Neckar e.V., die Gemeinde Mauer und das Polizeipräsidium Mannheim bedankten sich bei dem couragierten Helfer mit einer Urkunde und einem Präsent.


BUNDESVERDIENSTKREUZ FÜR GÜNTHER BUBENITSCHEK

Für seine großen Verdienste um die Kriminalprävention und die Sicherheit der Menschen in der Rhein-Neckar-Region erhielt unser Ehrenmitglied und ehemaliger Geschäftsführer des Vereins Günther Bubenitschek am 1. Dezember 2018 das Bundesverdienstkreuz am Bande, überreicht durch Ministerpräsident Winfried Kretschmann. Wir danken und gratulieren dem frisch gebackenen Verdienstordenträger für sein Engagement und Herzblut von ganzem Herzen!

 

 

 

Bild: Offizielles Pressefoto BW

Download
Bericht der Rhein-Neckar Zeitung vom 04.12.2018
RNZ 04.12.2018 Bubenitschek.png
Portable Network Grafik Format 916.3 KB

Kampagne 2018/19:   Einbrechern das Leben schwer machen

Großformatige Plakate, Marktdisplays und die Homepage www.wachsame-nachbarschaft-rnk.de machen im Rhein-Neckar-Kreis auf das Projekt „Wachsame Nachbarschaft“ aufmerksam.

Sicherheit ist ein menschliches Grundbedürfnis und beeinflußt die Lebensqualität nachhaltig. Ein zentrales Anliegen des Vereins ist die dauerhafte positive Veränderung von Lebensbedingungen, insbesondere für junge Menschen.

ARTIKEL RHEIN-NECKAR-ZEITUNG

Download
HEIDELBERG, 13.03.2018 - EINBRECHERN DAS LEBEN SCHWER MACHEN
RNZHPWACHSAMERNACHBAR.pdf
Adobe Acrobat Dokument 311.7 KB
Download
SCHWETZINGEN, 02.02.2018
Wachsame Nachbarschaft Schwetzingen .pdf
Adobe Acrobat Dokument 3.1 MB

Aktuelle Projekte 2019 und mehr

Bitte klicken Sie auf die Bilder für mehr Informationen.

 


Kommunale Kriminalprävention
Rhein-Neckar e.V.

Römerstraße 2-4
69115 Heidelberg

 

Tel.: 0621-1741240

Fax: 0621-1741247

info@praevention-rhein-neckar.de

 

SPENDENKONTO:

IBAN:

DE20 6725 0020 0000 0903 44

 

SWIFT-BIC: SOLADES1HDB

 

Konto-Nr.: 90344, Sparkasse Heidelberg, BLZ 672 500 20